Grafik
Grafik

OPERATION DES GRÜNEN STARS (GLAUKOM)

.

Eine dauerhafte Absenkung des Augeninnendruckes ist das wesentliche Behandlungsziel beim Grünen Star.

Hierfür gibt es mittlerweile zahlreiche gut verträgliche Medikamente in Tropfenform. Wenn dennoch im Verlauf der Kontrolluntersuchungen eine Schädigung des Sehnervenkopfes beobachtet werden kann, ist eine operative Drucksenkung häufig unausweichlich. Es besteht eine gute Chance, den Druck durch eine Laserbehandlung oder durch eine Operation zu senken.

Es steht dafür eine Reihe von Maßnahmen zur Verfügung. Bei einer der am häufigsten durchgeführten Operation, der Trabekulektomie, wird eine Art neuer Abflussweg für die Augeninnenflüssigkeit (Kammerwasser) angelegt und so eine Drucksenkung im Auge bewirkt. Bei der Laserbehandlung (Lasertrabekuloplastik) wird der natürliche Abflussweg des Kammerwassers, das Trabekelwerk behandelt. Ziel ist ebenso eine Verbesserung des Abflusses. Diese Behandlung ist schmerzfrei und kann bei Bedarf wiederholt werden.

Es kann aber auch auf die Kammerwasserproduktion Einfluss genommen werden, indem man durch kurze Laserimpulse (kontrollierte Zyklophotokoagulation) eine punktuelle Verödung des Strahlenkörpers herbeiführt.
 
Größtes Problem bei allen chirurgischen Operationstechniken ist die Vernarbung, die zu einem Verschluss des neu geschaffenen Abflussweges und zu einem erneuten Druckanstieg führen kann. Um die Erfolgsrate zu steigern und die unerwünschte Narbenbildung zu verhindern, werden je nach Ausgangsbefund spezielle narbenhemmende Medikamente während und nach der Operation angewendet. Bei allen Eingriffen ist deswegen von einer verlängerten Heilungsphase auszugehen und der Erfolg kann erst nach Wochen abschließend beurteilt werden. Dies erfordert vom Patienten ein hohes Maß an Geduld und regelmäßige Kontrolluntersuchungen.

Bevor wir unseren Patienten eines dieser Verfahren empfehlen führen wir eine Vielzahl an diagnostischen Untersuchungen und persönlichen Gesprächen durch. Uns ist es hierbei auch sehr wichtig Ihrer persönlichen Lebenssituation Rechnung zu tragen.


 

 

AUGENÄRZTE
Dr. Jaksche + Kollegen

ANSBACH:
Tel. (0981) 650 50 80

Mo.-Fr.
8.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

FEUCHTWANGEN:
Tel. (09852) 26 62

Mo., Di., Do.
8.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch und Freitag nach Vereinbarung

 

AUGENÄRZTE
Dr. Einsele + Dr. Weinschrod

ROTHENBURG:
Tel. (09861) 14 11

Mo. - Do.
9.00 - 11.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Freitag
9.00 - 11.30
und nach Vereinbarung

 

AUGENÄRZTLICHER
NOTFALLDIENST

Tel. 116 117

 

PRAXIS ANSBACH:
Alte Poststraße 1
91522 Ansbach

PRAXIS FEUCHTWANGEN:
Bahnhofstraße 2
91555 Feuchtwangen

PRAXIS ROTHENBURG:
Ansbacher Str. 56
91541 Rothenburg o. T.

AUGEN-OP-ZENTRUM
ANSBACH
Bahnhofsplatz 8
91522 Ansbach

BELEGABTEILUNG
Klinikum Ansbach
Escherichstr. 1
91522 Ansbach